HOMENEWS – Pressemitteilung vom 24.01.2019

Pressemitteilung vom 24.01.2019
Wenn die Chipstüte zu sprechen beginnt – Augmented und Virtual Reality im Marketing

Als Innovationspartner der ProSweets Cologne nimmt der Mediendienstleister LSD die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise in die Zukunft des Produktmarketings.

Düsseldorf, 24.01.2019: Vom Sofa aus durch den virtuellen Supermarkt streunen? Verpackungen mit der Handykamera zum Leben erwecken? Für die Düsseldorfer LSD GmbH & Co. KG sind dies längst nicht mehr nur Visionen. Das beweist der Mediendienstleister und Packagingspezialist vom 27. bis 30. Januar 2019 auf der ProSweets Cologne.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut und der Pacoon GmbH ist die LSD-Unternehmensgruppe in diesem Jahr Innovationspartner der weltweit einzigen internationalen Zuliefermesse für die Süßwaren- und Snackindustrie. In einem Sonderausstellungsbereich zum Thema Packaging (Halle 10.1, Stand H050) blickt LSD mit den ProSweets-Besuchern in die Zukunft des Marketings und der Verpackungsentwicklung. „Wir wollen unsere jüngsten Entwicklungen vorstellen, die demonstrieren, welche Potentiale die Digitalisierung bereithält“, erklärt Geschäftsführer Klaus Finken.

Ein Labor für neue Produkterlebnisse

In ihrem „New Dimension Lab“ (Halle 10.1, Stand H050 J059) laden die Düsseldorfer die Besucher ein, hautnah zu erleben, wie sich mithilfe von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Markenerlebnisse schaffen lassen. „VR ermöglicht Marketingabteilungen heute, grundlegende Erkenntnisse zum Beispiel für die Produktentwicklung und die Marktforschung einzuholen – und zwar lange vor der Produktion. Virtual Reality ist nicht nur eine faszinierende, sondern auch eine wirtschaftliche und insbesondere äußerst nachhaltige Ergänzung zur Arbeit mit klassischen Prototypen“, sagt Chris Finken, ebenfalls Geschäftsführer und Bruder von Klaus Finken.

Neben einem virtuellen Supermarkt haben die Messebesucher im „New Dimension Lab“ Gelegenheit, die neue Augmented-Reality-Anwendung „snoopstar“ auszuprobieren. Etwa am Beispiel Haribo, Milka, Hitschler, Storck oder Danone. Die App verwandelt Produkte und Umgebungen in digitale Bedienoberflächen. Über virtuelle Navigationsbuttons haben Nutzerinnen und Nutzer direkten Zugang zu einer Vielzahl digitaler Medien, z. B. zu Videos, Bildern, Shops, Hintergrundstorys, Terminen, zusätzlichen Verbraucherinformationen, Social Media und vielem mehr. Dafür genügt es, die Handy- oder Tablet-Kamera auf die „snoopbaren“ Objekte zu richten, z. B. auf Verpackungen oder Bilder in Magazinen und Katalogen. Sofort werden im Display zusätzliche Informationen angezeigt. „Beinahe jedes Objekt kann erkennbar gemacht werden“, sagt Claudius Bertheau, verantwortlich für die technische Entwicklung der App. „snoopstar benötigt keine speziellen Marker, wie es zum Beispiel bei QR-Codes der Fall ist. Die App erkennt das Bild bzw. das Objekt selbst.“

So schlägt LSD die Brücke von der realen zur digitalen Welt und schafft völlig neue, erweiterte Produkterlebnisse für Verbraucher. Ein weiteres Ziel: lange Recherchen mit Suchmaschinen abzulösen. Einfach App öffnen, Objekt „snoopen“ und schnell alle relevanten Informationen bekommen. Zu den namhaften Kunden, die ihre Inhalte bereits mit snoopstar virtuell erlebbar machen, gehören u. a. die Düsseldorfer EG, die Rheinische Post Mediengruppe oder auch der Eventausstatter Rent4Event.

New Product Showcase

Erleben können Fachbesucher die Augmented-Reality-App auch beim „New Product Showcase“ der parallel stattfindenden ISM (Halle 2.2). Auf der internationalen Süßwarenmesse werden in 130 Vitrinen Produktneuheiten ausgestellt. Für die innovativste Verpackung wird in Kooperation mit der ProSweets Cologne der ISM Packaging Award vergeben. Klaus Finken: „Unsere Vision von der Verpackung der Zukunft? Zusammen mit unserem Partner Intersnack stellen wir sie im Rahmen des ‚New Product Showcase‘ vor. So viel kann ich verraten: Sie hat eine aufregende Dimension mehr.“

Einladung zum Pressetermin

Montag, 28.01., und Dienstag, 29.01.2019

11:30–12:00 Uhr
„Erweiterte Realität – wie Augmented Reality und Virtual Reality neue Dimensionen für das Produktmarketing schaffen“ Speakers Corner | Halle 10.1, Stand H091

12:00–12:30 Uhr
Interview und Empfang durch die Geschäftsleitung der LSD-Unternehmensgruppe sowie Live-Vorführung im New Dimension Lab | Halle 10.1, Stand H050 J059

Über LSD

Das von Klaus und Chris Finken in zweiter Generation geführte Familienunternehmen LSD mit Hauptsitz in Düsseldorf baut auf mehr als 50 Jahre Innovationsgeist. Mit 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sucht es permanent nach neuen Ideen und wirtschaftlichen Lösungen und wurde dafür u. a. bereits von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet. Aus der Schriftsetzerei, die 1965 von Günter Finken als Lettern Service Düsseldorf gegründet wurde, wuchs einer der führenden Full-Media-Dienstleister in Europa, der klassische Medienproduktion mit digitalen Lösungen bis hin zu Augmented Reality kombiniert. So ist LSD heute die zentrale Schnittstelle zwischen Designern, Produktmanagern, Verpackungsentwicklern, Marketing, Vertrieb, Einkauf und Druckerei – und deckt dabei das ganze Leistungsspektrum der Medienproduktion ab.

Mehr Infos unter: lsd.de und snoopstar.de/presse

KONTAKT
Julia Deitermann, Marc Franz
In der Steele 11–13
40599 Düsseldorf
Tel.: +49 211 74849-111
E-Mail: presse@snoopstar.de

WordPress Lightbox Plugin